Hundeschlitten selber fahren!
Hundeschlitten selber fahren!
  

AGB

 

Werner Laqua – Im Hagenmahd 25 – 86825 Bad Wörishofen - fun@huskydays.com  -                         www.huskydays.com – tel. ++49 (0)172 83 05 38 9

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Fa. Husky Days Erlebnisagentur
 (im Folgenden AGB)

 

§ 1 Geltungsbereich

 

  1. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Angebots der Firma Husky Days, Werner Laqua, Im Hagenmahd 25, 86825 Bad Wörishofen (im Folgenden HD) und für alle aus dieser Nutzung resultierenden Verträge. Hiervon abweichende Bedingungen werden nur anerkannt, wenn sie schriftlich vereinbart oder durch HD ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden.

 

§ 2 Begriffsbestimmungen, Leistungen, Vertragsabschluss

 

  1. Kunde ist, wer für sich oder Dritte eine Leistung bei HD bestellt. Teilnehmer ist ein Dritter, für den durch einen Kunden eine Leistung bei HD bestellt wurde.

 

  1.  Die Leistungsbeschreibungen von HD auf den Internetseiten www.huskydays.com
     oder in bzw. auf anderen Medien stellen keine bindenden Vertragsangebote dar. Der Vertragsabschluss wird durch HD unverbindlich angeboten. Der Vertrag über vom Kunden gebuchte Leistungen kommt erst zu Stande, sobald ihm eine Buchungsbestätigung von HD zugeht und HD das dem mit der Buchungsbestätigung übersandte Datenblatt einschließlich der durch ihn gesondert unterzeichneten AGB wieder HD zugegangen ist. Bei Bestellungen im Internet reicht der Zugang der Buchungsbestätigung von HD beim Kunden aus. Soweit Leistungen zu Gunsten Dritter bestellt werden, muss auch der Dritte die Geltung der AGB bestätigen. Dies kann auch unmittelbar vor der Leistungserbringung erfolgen, wobei HD zur Leistung erst nach Ausfüllen des Datenblattes und Bestätigung der Geltung der AGB durch den Teilnehmer verpflichtet ist.

 

  1. Die Bestellung erfolgt telefonisch, oder per Email an fun@huskydays.com        
    Der Kunde erhält im Anschluss an die Bestellung die Buchungsbestätigung einschließlich der Rechnung und das für die Leistungsdurchführung erforderliche Datenblatt nebst AGB per E-Mail, oder per Post übermittelt.

 

 

§ 3 Nichteinlösung von Gutscheinen, Stornierung

 

  1. Durch den Kauf eines Erlebnis-Gutscheins bei HD erwerben Sie das Recht zur Inanspruchnahme einer bestimmten Leistung (Erlebnis) bei HD innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Die Gutscheine sind übertragbar und können von einer beliebigen (jedoch für das jeweilige Erlebnis geeigneten) Person eingelöst werden.
    Sollte ein Gutschein im Gültigkeitszeitraum von der bestimmten Person nicht eingelöst werden können, obliegt es dem Käufer oder der bestimmten Person, den Gutschein anderweitig zu verwerten (z.B. Vergabe an andere geeignete Person). Eine Stornierung bzw. ein Rücktritt vom Vertrag mit HD ist ausgeschlossen. Bei Nichtteilnahme an einem Erlebnis innerhalb des Gültigkeitszeitraumes verfällt die gezahlte Vergütung.

 

  1. Die Teilnahme setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus (z.B. Größe, Alter, Gesundheitszustand, Gewicht). Diese Voraussetzungen sind bei den einzelnen Erlebnisbeschreibungen benannt. Nach erfolgter Buchung ist der Käufer eines Gutscheines dafür verantwortlich, dass die entsprechende Person, die an dem jeweiligen Erlebnis teilnehmen soll, die Mindestvoraussetzungen erfüllt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist für den Fall einer Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen ausgeschlossen. Sollte ein Teilnehmer aus persönlichen Gründen das Programm abbrechen wird der Kaufpreis nicht zurückerstattet.
     
  2. Ist ein Termin zur Durchführung des Erlebnisses vereinbart und erscheint der Teilnehmer nicht, verfällt der Gutschein ersatzlos. Der Teilnehmer hat Terminverschiebungen rechtzeitig mit dem Erlebnispartner abzustimmen und sich über Gebühren zu erkundigen, die im Falle von Terminverschiebungen oder kurzfristigen Absagen eventuell anfallen können. Entsprechende Regelungen sind Sache zwischen Teilnehmer (Gutscheininhaber) und HD. Werden solche Gebühren fällig, sind sie vom Teilnehmer an HD entrichten.

 

  1. Nach Ausgleich der Rechnung und Rücksendung des unterschriebenen Datenblattes setzt sich der Kunde eigenverantwortlich innerhalb der Gültigkeitsdauer der gebuchten Leistung mit HD zur Abstimmung des Termins für die Durchführung der Leistung in Verbindung.* Bei Leistungen, für deren Inanspruchnahme dem Kunden oder Teilnehmer ein bestimmter Zeitraum eingeräumt wird, hat die Kontaktaufnahme zur Abstimmung des konkreten Termins spätestens 14 Tage vor Ablauf der eingeräumten Inanspruchnahme Frist zu erfolgen, es sei denn, der Zeitraum zwischen Bestellung und Ende des vereinbarten Leistungszeitraums ist kürzer als 14 Tage.

 

  1. Für Ferien- oder Wochenendzeiten ist eine noch längere Vorlaufzeit empfehlenswert. Die verbindliche Buchung der Teilnahme gilt erst mit der Reservierungserklärung bzw. Bestätigung durch HD. Wir empfehlen, keine Reise- und Unterkunftsbuchungen vorzunehmen, solange Sie keine verbindliche Buchungs-/Terminbestätigung durch HD erhalten haben. Bitte bringen Sie zu Ihrem Erlebnis unbedingt den von uns zugesandten Gutschein mit und, zusätzlich eine evtl. ausgegebene Reservierungsbestätigung.

 

  1. Sollten Sie ein gebuchtes/terminiertes Erlebnis nicht antreten, verfällt der Leistungsanspruch.
    Bei Nichteinhaltung des vorbezeichneten Termins zur Kontaktaufnahme erlischt der Anspruch des Kunden und eventuellen Teilnehmers auf die vereinbarte Leistung, es sei denn, HD kann diese innerhalb der unter *Abs. 4 bezeichneten Leistungszeiten vor Ablauf des vereinbarten Inanspruchnahme Zeitraums noch zur Verfügung stellen. Der Kunde hat vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarung keinen Anspruch auf einen bestimmten Termin der Leistungserbringung. Das Termin Bestimmungsrecht obliegt HD. Terminwünsche werden soweit möglich berücksichtigt.

 

  1. Bei den angebotenen Hundeschlittenfahrten obliegt es HD, zu bestimmen, ob die Fahrt mit einem Schlitten oder einem Wagen ausgeführt wird. Der Kunde oder Teilnehmer hat insoweit kein Wahlrecht.

 

  1.  Sämtliche von HD angebotenen Leistungen sind, nachdem die Leistungserbringung im Freien erfolgt, von den Witterungsbedingungen abhängig. Zudem kommen Tiere zum Einsatz, deren Gesundheit und Leistungsvermögen nicht ständig gegeben ist. Deswegen kann ein vereinbarter Termin für die Erbringung der Leistung nicht garantiert werden. Die endgültige Festlegung des Termins zur Leistungserbringung obliegt HD.
    Kann eine Leistung aus Gründen, die nicht in der Macht von HD liegen, nicht innerhalb des vereinbarten Leistungszeitraums erbracht werden, ist HD verpflichtet, die Leistung für den Kunden oder Teilnehmer in dem vereinbarten Leistungszeitraum der folgenden Saison vorzuhalten – der Kunde oder Teilnehmer muss die Leistung abnehmen, wobei für Terminvereinbarungen die Regelungen dieser AGB gelten.

 

  1. Dem Kunden wird dringend empfohlen, sich unmittelbar vor dem vereinbarten Leistungstermin mit HD zur Abstimmung, ob die Leistung zum vereinbarten Termin erbracht werden kann, in Verbindung zu setzen. Kosten des Kunden für die Anreise und Hotel im Falle notwendiger, kurzfristiger Absagen des vereinbarten Leistungstermins werden nicht erstattet, soweit HD den Grund für die Absage nicht schuldhaft gesetzt hat. Für den Fall schuldhafter Verursachung gilt für Schadensersatzansprüche § 6 entsprechend.

 

§ 4 Bezahlung

 

  1. Der Gesamtpreis aller bei der Anmeldung gebuchten Leistungen ist nach Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig. Gebühren, die gegebenenfalls für bestimmte Zahlungsarten entstehen, sind vom Kunden zu tragen.

Sollte die Bezahlung nach 10 Tagen nicht erfolgt sein, erlischt die Reservierung

ohne    

Zahlungserinnerung, automatisch.

2.  Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, wird hierfür und für die Bearbeitung

der Rücklastschrift ein pauschaler Schadensersatz zu Gunsten von HD in Höhe von 15,00 € vereinbart. Dem Kunden bleibt der Nachweis, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, vorbehalten. Einen Anspruch auf die ursprünglich gebuchte Leistung hat der Kunde nach Rückbelastung nur, wenn diese nach nochmaliger Zahlung des vereinbarten Preises noch von HD innerhalb genannten Leistungszeiten im Rahmen des vereinbarten Leistungszeitraums erbracht werden kann.

 

 

§ 5 Rücktritt vom Vertrag, fehlendes Widerrufsrecht

 

Dienstleistungen der Freizeitgestaltung sind einer Sonderregelung unterworfen.       Gemäß §312g Abs. 2 Nr. 9 BGB gilt das Widerrufsrecht nicht für Verträge über "Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht".

 

Freizeitanbieter, deren Dienstleistungen o.g. Kriterien erfüllen, sind demnach nicht zur Rückabwicklung des Geschäfts gemäß Widerrufsrecht verpflichtet.                                                                                                                Reiserücktritt & Stornoversicherungen sind Sache des Teilnehmers

 

§ 6 Rücktritt durch HD

 

Bis zur Buchung/Terminierung eines Erlebnisses durch den Gutschein-Inhaber beim Veranstalter ist die HD berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Als wichtiger Grund gilt z.B.:
HD hat generell sein Gewerbe eingestellt, die in der Beschreibung des Erlebnisses angegebene Mindestteilnehmerzahl wird nicht erreicht, dem Veranstalter ist die Durchführung des Erlebnisses wirtschaftlich nicht zumutbar, höhere Gewalt.

HD hält sich offen kurzfristig den Ort der Veranstaltung zu wechseln.
Tritt einer dieser Fälle ein, informiert die HD Sie unverzüglich.
Der Kunde oder der Teilnehmer haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Preises, wenn eine Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt ausfällt. Weitergehende Ansprüche gegen die HD, insbes. Ansprüche auf Schadensersatz (z.B. Reisekosten, Übernachtung), sind ausgeschlossen.

Sollte kein Alternativtermin zustande kommen wird der volle Kaufpreis in Form eines Wertgutscheines ausgehändigt (versendet)


 

§ 7 Datenerhebung, -verwertung und -sicherheit

 

      1. Die bei der Anmeldung von Kunden/Teilnehmern angegebenen personenbezogenen

          Daten werden gespeichert und nur zur Durchführung und Abwicklung der gebuchten           Veranstaltungen verarbeitet.
      2. Der Kunde und der Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass im

          Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung gemachte Fotos, Filmaufnahmen

          und Interviews ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden dürfen.

 

§ 8 Geltungsdauer von Gutscheinen


Erwirbt der Kunde einen Gutschein, kann die darin angebotene Leistung vom Teilnehmer bis zum Ablauf des 30. März bis zwei Jahre nach Erwerb des Gutscheins in Anspruch genommen werden, es sei denn, der Gutschein enthält eine abweichende Regelung. Erfolgt die Inanspruchnahme nicht innerhalb vorbezeichneter Frist, verliert der Gutschein seine Gültigkeit. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

 

 

§ 9 Gewährleistung und Haftung

 

Die Haftung von HD auf Schadensersatz aus vertraglichen, vertragsähnlichen, deliktischen  oder sonstigen Rechtsgründen wird ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn es um die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht oder die Verletzung auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von HD oder deren Erfüllungsgehilfen beruht oder wenn es sich um die Verletzung einer für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlichen Verpflichtung handelt. Unberührt bleiben ferner sonstige gesetzlich zwingend vorgesehene Haftungsansprüche.

Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, und Pandemien.
 

 

 

§ 10 Form von Erklärungen

 

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die Sie HD gegenüber oder einem Dritten abzugeben haben, bedürfen der Schriftform.

§ 11 Schutzrechte

Die Inhalte dieser Website sowie die erforderliche und eingesetzte Software unterliegen      Schutzrechten und Rechtsvorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums. Diese Rechte erkennen Sie an. Sie erkennen auch an, dass werbliche Inhalte von HD, von Veranstaltern oder anderer Dritter auf dieser Website und auch andere Informationen, die Sie auf dieser Website  oder dort durch Dritte (z.B. Inserenten) erhalten, durch Urheberrechte, Marken, Patente oder sonstige Schutzrechte oder Gesetze geschützt sind.
Ohne schriftliche Einverständniserklärung von HD oder der betreffenden Dritten, dürfen Sie

Inhalte oder Werke, die auf dieser Website abrufbar sind oder zugänglich gemacht werden, weder ganz noch teilweise nutzen, ändern, vermieten, verleasen, verleihen, verkaufen, vertreiben oder umgestalten.

 

§ 11 Gewährleistungsausschluss zur Nutzung der Website

 

Die Nutzung dieser Website erfolgt auf Ihr eigenes Risiko. Dies betrifft z.B. das            Herunterladen (auch Transaktionen) von Inhalten und damit evtl. im Zusammenhang stehende Schäden oder Beeinträchtigungen an Ihrem Computersystem oder sonstigen technischen Geräten. Dies betrifft auch den Verlust von Daten. Die Haftung von HD, sollte eine solche aus irgendeinem Rechtsgrund gegeben sein, beschränkt sich in jedem Fall auf Schäden, die durch   vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden oder auf der Verletzung einer für das Vertragsverhältnis wesentlichen Hauptpflicht beruhen. Für Schäden, die auf einer fahrlässigen Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten oder von Pflichten im Rahmen der Vertragsverhandlungen beruhen, wird die Haftung für mittelbare Schäden und untypische Folgeschäden ausgeschlossen und im übrigen der Höhe nach auf den vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt. Eine etwaige zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

§ 12 Erfüllungsort - Rechtswahl - Gerichtsstand

 

1. Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfüllungsort- und Zahlungsort der Geschäftssitz von

    Husky Days. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
2. Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen

     EU- Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach

    Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder

    gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist

    ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der

    Sitz von Husky Days.

 

§ 13 Sicherheitshinweise


            Der Kunde / Teilnehmer wird auf folgende, seiner Sicherheit dienenden Punkte hingewiesen:

 Bei allen Programmen hat der Tierschutz oberste Priorität! Zuwiderhandeln von Teilnehmern wird zu sofortiger Anzeige gebracht!
Kontakt mit den Hunden darf nur in Begleitung des Personals von HD aufgenommen werden,    wobei darauf zu achten ist, dass man sich den Hunden von vorne nähern muss.
Anweisungen des Personals von HD sind zu befolgen.
Das Einsteigen und Aussteigen, auf Schlitten oder Wagen, darf nur nach Anweisung des    Personals von HD erfolgen.
Wenn ein Teilnehmer Angst vor Hunden hat, ist dies dem Personal von HD mitzuteilen.
Alle Aktivitäten die im Zusammenhang mit den Hunden, Schlitten und Wagen stehen finden auf eigene Gefahr statt.
Bei allen Programmen ist dem Veranstaltungsleiter Folge zu leisten.
Bei Witterungsbedingten Sicherheitsrisiken oder grob fahrlässigem Handeln von Teilnehmern   steht es dem Veranstaltungsleiter frei Programme abzubrechen, Änderungen vorzunehmen und Teilnehmer von Programmen auszuschließen und/oder des Geländes zu verweisen.
 Den Teilnehmern über 18 Jahren ist es freigestellt bei Touren und Fahrten mit dem Schlitten einen selbst mit gebrachtem Kopfschutz (Ski Helm, Rad Helm, etc.) zu tragen. HD übernimmt für Schäden keine Haftung.
Für Teilnehmer unter 18 Jahren gilt Helmpflicht für Touren und Fahrten mit dem Schlitten od.Wagen. Der Helm ist vom Teilnehmer bzw. dessen Eltern mitzubringen.

 

 

§ 14 Haftungsausschluss Erklärung

 

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivile und strafrechtliche Verantwortung für alle von Ihnen verursachten Schäden. Sie erklären den Verzicht auf Ansprüche jeglicher Art, von körperlichen und geistigen Schäden. Ihnen ist das Risiko von Stürzen bei dem heutigen Schlittenhunde Workshop bewusst und tragen jegliches Risiko allein.

 

Bei der Einweisung werden Sie nochmals darauf hingewiesen, dass ein Sturz gefährlich, schmerzhaft und mit Verletzungen verbunden sein kann.

Sie versichern hiermit, dass Sie körperlich, geistig fit sind und es keine Einschränkungen für ihre Teilnahme am Schlittenhunde Workshops besteht. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und kann jederzeit abgebrochen werden. Ersatzansprüche bestehen nicht.

Teilnehmer unter 18 Jahr dürfen nur in Beisein eines Erziehungsberechtigten teilnehmen und müssen bei der Fahrt mit den Schlitten / Wagen einen Helm tragen.

 

Die Haftungsausschluss Erklärung muss vor Ort von jedem Teilnehmer unterschreiben werden.

Bei Minderjährigen Teilnehmern muss der Erziehungsberechtigte unterschreiben.  

 

Falls Sie damit nicht einverstanden sind ist eine Teilnahme nicht möglich.
 

 

§ 15 Salvatorische Klausel


Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die     Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen         wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.

 

Nebenabsprachen zu diesen Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der schriftlichen Form.

Aktueller Stand: Nov. 2020

 

Husky Days

Werner Laqua

Im Hagenmahd 25

86825 Bad Wörishofen

+049 17283053589

fun@huskydays.com

 

Sollten Sie mit einem Absatz nicht einverstanden sein nehmen Sie BITTE Abstand von einer verbindlichen Buchung.

 

 

 

 

Kontakt

Mobil

+049 (0)172 83 05 38 9

kontakt E-Mail

fun@huskydays.com

 

 Besuche seit 14.11.2012